Werde ein Verkehrsheld

Aufgepasst mit ADACUS – das Einmaleins der Verkehrserziehung

Unser Ziel ist es, auch schon die Jüngsten als Fußgänger zu sicheren Teilnehmern im Straßenverkehr und damit zu kleinen Helden zu machen. Darum gibt es unser Unfallpräventionsprogramm „Aufgepasst mit ADACUS“ für Kinder zwischen fünf und sieben Jahren.

Im Rahmen des Programms sind über einhundert speziell geschulte Übungsleiter jedes Jahr in ganz Deutschland unterwegs. Sie kommen direkt zu den Kindern in die Einrichtungen wie Kita oder Grundschule, in die Gruppen oder Klassen.

ADACUS, der schlaue blaue Rabe, steht dabei im Mittelpunkt des Programms, denn er unterstützt als Handpuppe die Übungsleitung bei der Vermittlung der richtigen Verhaltensweisen beim Überqueren der Straße, an der Ampel und am Zebrastreifen. „Die Kinder lieben ADACUS. Sie sind fasziniert von ihm und das macht den inhaltlichen Zugang für sie einfacher“, sagt Sabine Holmann, eine der vielen motivierten Übungsleiterinnen. „Alle hören ADACUS aufmerksam zu und machen toll mit. Wir vermitteln kindgerecht mit Spaß, Bewegung und Spiel die wichtigsten Grundregeln im Straßenverkehr. So bleibt bei den Kindern wirklich etwas hängen“, freut sie sich.

Die Kinder lauschen gespannt dem kleinen schlauen Vogel ADACUS. 

Inhalt

  • Zielgruppe: Kinder zwischen 5 und 7 Jahren
  • Kostenfreies Programm für 1. Grundschulklassen, Kindereinrichtungen, Vorschulen
  • Bundesweites Projekt der ADAC Stiftung
  • Pädagogisch ausgebildete Moderatoren
  • Dauer 45 Minuten

Ablauf

  • Anhand von Lerntafeln, die von Pädagogen entwickelt wurden, werden in der Gruppe die ersten Erlebnisse der Kinder im Straßenverkehr besprochen.
  • Gemeinsames Singen des ADACUS Songs „Bei Rot bleib‘ ich stehen, bei Grün kann ich gehen“ verinnerlicht erste Verhaltensweisen.
  • Im praktischen Teil lernen die Kinder den Verkehrsablauf an Fußgängerampeln und -überwegen und üben das richtige Verhalten.
  • Im Mittelpunkt stehen der wichtige Blickkontakt und die Interaktion zwischen Fußgänger und Autofahrer.
  • Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine ADACUS Urkunde.

Voraussetzungen

  • Barrierefreier Gruppen- oder Klassenraum, Aula oder Turnhalle
  • Zur Unterstützung des Programms eine Lehrkraft oder ein Erzieher, der/die während der gesamten Zeit vor Ort ist
  • Stromanschluss 220 V erforderlich
  • Gesamtes Material wird vom Moderator mitgebracht
  • Da es sich um Veranstaltungen in der jeweiligen Einrichtung / Schule handelt, muss der bei Schulveranstaltungen übliche Versicherungsschutz greifen

 

Das beliebte Programm erreicht jährlich bundesweit ca. 145.000 Kinder und 9.000 betreuende Pädagogen und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Unfallprävention in Deutschland.

Mehr Details zum Programm und zur Anmeldung finden Pädagogen hier.

Ausmalvorlagen mit ADACUS und seinen Freunden gibt es hier.

 

Aus aktuellem Anlass:

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie werden alle Veranstaltungen der Verkehrserziehungsprogramme der ADAC Stiftung (Aufgepasst mit ADACUS, Achtung Auto, RollerFit, Sicherheitsaktion, Verkehrswelt und Verkehrslabor)  vorerst bis zum 20. April 2020 ausgesetzt. Diese Maßnahme dient dazu, unser aller Gesundheit zu schützen. Bleiben Sie gesund!